BEISPIELTEIL ANFORDERN

HP 3D-Druckmaterialien

Expandieren Sie in neue Anwendungsbereiche und Märkte.

MEHR ERFAHREN

Daten mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt30

Weitere Informationen zum Portfolio an 3D-Druckmaterialien

BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

Doppelseitige Entriegelungsschnalle2

Sprunggelenk-Fuß-Orthesen14

Lagerkäfig15

Dehnungsnetz2

HP 3D High Reusability PA 113

Verformbare8, hochqualitative Teile

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung
• HP Jet Fusion 4200 3D-Drucklösung

Fallstudie von OT4 ansehen

Fallstudie von Bowman ansehen

Bohrabsaugung

Arm-Orthesen16

Autospiegel17

Armende

HP 3D High Reusability PA 124

Starke, kostengünstige9, hochqualitative Teile

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung
- HP Jet Fusion 4200 3D-Drucklösung

Fallstudie von Prensilia lesen

Fallstudie von Aereco ansehen

Belüftungsanlage

Lautsprecherabdeckung

Flüssigkeitsvorratsflasche18

Gas-Flüssigkeits-Abscheider19

HP 3D High Reusability PP enabled by BASF5

Chemikalienbeständige10, schweißbare, funktionale Teile mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung

Video ansehen

Fallstudie von Extol lesen

Robotergreifer mit Laservorrichtung2

Werkzeugkoffer2

Rasierer

Radmotor20

HP 3D High Reusability PA 12 Glass Beads6

Steife, formstabile, hochqualitative Teile 

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung
• HP Jet Fusion 4200 3D-Drucklösung

Fallstudie von Bastian Solutions ansehen

Montagevorrichtung

Anatomisches Herzmodell21

Anatomisches Lendenwirbelsäulenmodell22

Werkzeugklappen-Nullverriegelung23

HP 3D High Reusability CB PA 127

Technische Teile in Vollfarbe11 und weiß

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 500/300 Series 3D-Drucker

Fallstudie von Adec ansehen

Fallstudie von KB Baumann ansehen

Gesichtsschutzmaske

Klemmvorrichtung für die Rotation von Windkraftanlagen24

Helmet protection25

Headrest26

BASF Ultrasint® TPU01

Flexible, funktionale Teile

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 5200 Series 3D-Drucklösung

Labor-Handgelenkschutz

Innere Gitterstruktur Helm27

Kubus29

Kugel

ESTANE® 3D TPU M95A

Hoher Rückschlag, gute Abriebfestigkeit

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 4200 3D-Drucklösung

Elastische Feder28

90-Grad-Wanne28

Robotergreifwerkzeug28

Abschlepphaken-Abdeckung28

HP 3D High Reusability TPA, enabled by Evonik12

Einfach zu verarbeitende, flexible, leichte13 Teile 

Kompatibel mit: 
• HP Jet Fusion 4200 3D-Drucklösung

Eigenschaften und Kompatibilität von 3D-Druckmaterialien

Siehe vollständige Kompatibilitätstabelle der 3D-Materialien nach 3D-Drucklösung

TABELLE HERUNTERLADEN

HP Jet Fusion 5200 Series
Industrielle 3D-Drucklösung 

3D-Drucklösung ansehen

HP Jet Fusion 4200 Industrielle
3D-Drucklösung 

3D-Drucklösung ansehen

HP Jet Fusion 500/300 Series
3D-Drucker

3D-Drucklösung ansehen

Finden Sie für Ihre Anwendung das richtige Polymer für den 3D-Druck 

Sie sind sich nicht sicher, welches Material am besten geeignet ist? Schauen Sie in der Anleitung zur Auswahl des Materialportfolios nach, um dies herauszufinden. 

ANLEITUNG HERUNTERLADEN

Daten mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt2

Fordern Sie ein kostenloses Beispielteil an

Entdecken Sie die mechanischen und ästhetischen Eigenschaften der mit HP Multi Jet Fusion hergestellten Teile.

MEHR ERFAHREN

Aktive Partnerschaften

Wir arbeiten mit den folgenden branchenführenden Materialienherstellern, um den Anforderungen in Bezug auf 3D-Druck in den unterschiedlichen Branchen besser gerecht zu werden. Gemeinsam ermöglichen wir Leistungsverbesserungen und bieten neue Möglichkeiten für Teileeigenschaften.

Praktische Weiterentwicklung von 3D-Druckmaterialien

HP bietet Tools und Ressourcen, die die Prozesse der Innovation und Entwicklung im Bereich der Materialien bei Drittanbietern fördert und unterstützt. Nehmen Sie Kontakt auf, um weitere Informationen zu erhalten.

KONTAKTIEREN SIE UNS

      

Material Development Kit (MDK)

Material Development Kit (MDK)

Das MDK hilft Materiallieferanten, ihre ersten Pulvermaterialien für die HP Multi Jet Fusion Plattform effektiver - und erfolgreich - zu entwickeln.

HP 3D Open Platform Labor für Materialien und Anwendungen

HP 3D Open Platform Labor für Materialien und Anwendungen

Das weltweit erste hochmoderne Labor, das Unternehmen dabei unterstützt, die nächste Generation von Materialien und Anwendungen für den HP 3D-Druck zu entwickeln, zu testen, zu zertifizieren und zu liefern. 

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien

Umfangreiche technische Richtlinien für Lieferanten, die daran interessiert sind, geeignete Materialien für die HP Multi Jet Fusion Technologie über die HP Open Materials Platform zu entwickeln

Haftungsausschlüsse

1. Aus den Informationen in diesem Dokument ergeben sich keinerlei zusätzliche HP Gewährleistungsansprüche. Die einzigen Garantien für HP Produkte und Services sind in den ausdrücklichen Garantieerklärungen, die diesen Produkten und Services beiliegen, und/oder in einer schriftlichen Vereinbarung zwischen Ihnen und HP für diese HP Produkte und Services festgelegt. HP ist der Ansicht, dass die hierin enthaltenen Informationen nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft und zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung korrekt sind, jedoch lehnt HP in dem gesetzlich zulässigen Umfang JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNG ODER GEWÄHRLEISTUNG HINSICHTLICH DER RICHTIGKEIT, VOLLSTÄNDIGKEIT, NICHTVERLETZUNG, MARKTGÄNGIGKEIT UND/ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK (AUCH WENN HP VON DIESEM ZWECK KENNTNIS HAT) IN BEZUG AUF DIE BEREITGESTELLTEN INFORMATIONEN AUSDRÜCKLICH AB. Sofern ein Ausschluss nicht gesetzlich ausgeschlossen ist, haftet HP nicht für technische oder redaktionelle Fehler oder Auslassungen in diesem Dokument, und die hierin enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. HP haftet nicht für Schäden oder Verluste jeglicher Art, die durch die Verwendung dieser Informationen oder das Vertrauen auf diese Informationen entstehen. Die HP Jet Fusion 3D-Materialien wurden von HP nicht im Hinblick auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für 3D-gedruckte Teile und deren Verwendung entwickelt, hergestellt oder getestet. Die Empfänger sind dafür verantwortlich, die Eignung der HP Jet Fusion 3D-Materialien für ihre Zwecke und Verwendungszwecke selbst zu bestimmen, die Einhaltung geltender Gesetze und Vorschriften sicherzustellen und sich bewusst zu sein, dass bei der Verwendung, Handhabung oder Lagerung des Produkts andere Sicherheits- oder Leistungsüberlegungen auftreten können.

2. Bild mit freundlicher Genehmigung von NACAR 

3. HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability PA 11 bieten eine bis zu 70%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionsfähige Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.

4. HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability PA 12 bieten eine bis zu 80%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionale Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.

5. Basierend auf internen Tests von HP (Stand: Mai 2020). HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability PP, in Zusammenarbeit mit BASF, bieten eine bis zu 100%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionsfähige Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Anschließend werden aus jeder Folgegeneration Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft. Nach bis zu drei Generationen im Einsatz ist keine Verschlechterung der Eigenschaften zu beobachten.

6. HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen unter Verwendung von HP 3D High Reusability PA 12 Glass Beads bieten eine bis zu 70%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionsfähige Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.

7. HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability CB PA 12 bieten eine bis zu 80%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionsfähige Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.

8. Prüfen nach ASTM D638, ASTM D256 und ASTM D648 und mithilfe eines MFI-Tests unter Verwendung von HDT mit unterschiedlichen Lasten für Dimensionsgenauigkeit mit einem 3D-Scanner. Die Tests wurden mithilfe statistischer Prozesskontrollen überwacht.

9. Lieferpreis und vom Hersteller empfohlene Wartungskosten. Kostenkriterien: Drucken von 1,4 vollständigen Baukammerteilen mit einem Volumen von 30 cm3 und einer Packungsdichte von 10 % pro Tag an 5 Tagen pro Woche während eines Jahres im Schnelldruckmodus unter Verwendung von HP 3D High Reusability PA 12, dem Material mit der vom Hersteller empfohlenen Wiederverwendbarkeitsrate für das Pulver und Drucken und bestimmten Baubedingungen und Teilegeometrien.

10. Basierend auf internen Tests von HP (Stand: Mai 2020) mit Prüfungen auf den Erhalt der mechanischen Eigenschaften, Formstabilität und Gewichtsveränderungen nach 7- und 30-tägigem Eintauchen in Säuren, Basen, organische Lösemittel und wässrige Lösungen. Aufgrund der Materialeigenschaften ist bei der Teilekonstruktion und beim Drucken im Vergleich zu anderen starren HP 3D-Druckmaterialien eine zusätzliche Abstimmung erforderlich.

11. Vollfarbige Teile, die nur mit dem HP Jet Fusion 580 3D-Farbdrucker verwendet werden können.

12. HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability TPA, in Zusammenarbeit mit Evonik, bieten eine bis zu 80%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver und produzieren Charge für Charge funktionsfähige Teile. Zum Prüfen wird das Material einem Alterungsprozess unter realen Druckbedingungen ausgesetzt und das Pulver über Generationen nachverfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.

13. Basierend auf veröffentlichten Spezifikationen (Stand: September 2020). HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability TPA, in Zusammenarbeit mit Evonik, ermöglichen ein bis zu 17 % geringeres Teilegewicht im Vergleich zu herkömmlichen pulverbasierten thermoplastischen Elastomeren, die unter ähnlichen Bedingungen gedruckt werden.

14. Bild mit freundlicher Genehmigung von OT4

15. Bild mit freundlicher Genehmigung von Bowman

16. Bild mit freundlicher Genehmigung von Invent Medical. 

17. Bild mit freundlicher Genehmigung von Skorpion Engineering 

18. Bild mit freundlicher Genehmigung von Extol 

19. Bild mit freundlicher Genehmigung von Oechsler AG

20. Bild mit freundlicher Genehmigung von ETSEIB Motorsport

21. Bild mit freundlicher Genehmigung von Rady Children´s Hospital 

22. Bild mit freundlicher Genehmigung von Addit-ion

23. Bild mit freundlicher Genehmigung von Satair 

24. Bild mit freundlicher Genehmigung von Vestas 

25. Bild mit freundlicher Genehmigung von  Kupol 

26. Bild mit freundlicher Genehmigung von BASF

27. Bild mit freundlicher Genehmigung von Cuni Code  

28. Bild mit freundlicher Genehmigung von GoProto Inc. Gedruckt mit HP 3D High Reusability TPA, in Zusammenarbeit mit Evonik. Nachbearbeitet mit dem chemischen Dampfglättungsverfahren von AMT PostPro.

29. Daten mit freundlicher Genehmigung von HP- Lubrizol

30. Daten mit freundlicher Genehmigung von  GoProto Inc., Volkswagen & GKN, Heygears, Custom Color, Vital, Addit.ion, Invent Medical, Nacar und Cupra.