Pressemitteilung: 14. Februar 2011
Themen: Finanzen

HP-Studie: Banken verändern ihr Geschäftsmodell durch Business Process Outsourcing (BPO)

Europas Banken setzen auf das Auslagern von Geschäftsprozessen (Business Process Outsourcing, BPO), um ihr Geschäftsmodell zu verändern. Das ist das zentrale Ergebnis einer HP-Studie unter 180 IT-Verantwortlichen von Retail-Banken aus Deutschland, Skandinavien, Spanien, dem Vereinigten Königreich, den Benelux-Staaten und der Schweiz. Die Umfrage untersuchte aktuelle Marktanforderungen von Banken und deren Einsatzmöglichkeiten von BPO. Demnach beabsichtigen 44 Prozent der Befragten, BPO als zentralen Hebel zur Veränderung ihres Geschäftsmodells einzusetzen. Alle befragten Banken haben bereits Erfahrungen mit der Auslagerung von mindestens einem Geschäftsprozess gemacht. Die Studie stellte HP heute anlässlich der europäischen Fachkonferenz "HP Financial Services Summit" in Frankfurt am Main vor.

Die europäischen Banken sehen sich mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert: Die Mehrheit der befragten IT-Entscheider (91 Prozent) geben dabei dem Ausbau ihres Stammkundengeschäfts die höchste Priorität.

Europaweit planen jedoch nur 16 Prozent der Banken, diesen Bereich mit Hilfe von Prozessauslagerungen zu optimieren. Ebenso haben die Steigerung der Unternehmensagilität (88 Prozent) sowie die Optimierung des Geschäftsmodells (76 Prozent) eine hohe Bedeutung.

Eine im europäischen Vergleich hohe Priorität sehen die Schweizer Retail-Banken im Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit in den neuen Märkten der Schwellenländer.

Die Schweizer Banken setzen BPO unterschiedlich ein, haben jedoch auch differenzierte Vorstellungen über den Nutzen und potenzielle neue Geschäftschancen. Auffällig ist, dass Schweizer Banken insbesondere der Erhöhung der Agilität und der Qualität der Dienstleistungen eine sehr hohe Bedeutung beimessen – der Aspekt der Kostensenkung fällt bei Schweizer Banken weniger ins Gewicht als beim europäischen Schnitt. Auch Risiken zu begrenzen nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Alle Befragten versprechen sich von BPO eine Unterstützung bei der Konsolidierung, Zugang zu prozessorientierter Expertise und bereits bewährten Methoden ("Best Practices") sowie eine Umstellung der Kosten von einem Fixkosten- zu einem variablen, transaktionsbasierten Abrechnungsmodell.

"Laut dieser Studie sehen zwei Drittel der europäischen Banken BPO als Weg zu grösserer unternehmerischer Agilität, indem sie Kernprozesse neu ausrichten, vereinfachen und automatisieren", erklärt Rachael Stormonth, Senior Vice President des Analystenhauses NelsonHall. "Das Auslagern von ausgewählten Geschäftsprozessen wird für Banken zum Treiber des Wandels, um im Finanzsektor ihre Geschäftsmodelle grundlegend zu verändern."

"Europäische Banken verfolgen konsequent das Ziel, ihren Umsatz zu steigern, indem sie die Geschäftsbeziehungen zu ihren Bestandskunden ausbauen", sagt Ian Coventry, Director Worldwide Financial Process Management und BPO-Experte bei HP Enterprise Services. "Diese Banken wissen bereits, dass BPO die Agilität ihres Unternehmens verbessert, bei gleichzeitiger Senkung der Kosten. Wir unterstützen Banken mit unserer Erfahrung in der Auslagerung von Geschäftsprozessen, um den Kundenservice zu optimieren, das Cross- und Up-Selling zu steigern sowie neue Finanzprodukte schneller auf den Markt zu bringen."


Über die Studie

Die Studie wurde von NelsonHall, einem auf Geschäftsprozess-Outsourcing spezialisierten Analystenhaus, im Auftrag von HP erstellt. Ende 2010 befragte NelsonHall dazu 180 Führungskräfte von Privatkundenbanken in Benelux, Frankreich, Deutschland, Skandinavien, Spanien, der Schweiz und im Vereinigten Königreich. Während der Untersuchung wurde HP nicht als Auftraggeber genannt. Die Interviews waren speziell auf bankspezifische Prozessdienstleistungen ausgerichtet. Die Untersuchung definiert BPO als Auslagerung von Geschäftsfunktionen oder -prozessen und beinhaltete somit ausdrücklich nicht das Outsourcing von IT-Dienstleistungen.

Das Positionspapier "Drive agility and growth in turbulent times" von Hp (Englisch) ist erhältlich unter: http://h20195.www2.hp.com/V2/GetPDF.aspx/4AA3-2082EEW.pdf

Ansprechpartner für Medien

About HP Inc.

HP Inc. creates technology that makes life better for everyone, everywhere. Through our portfolio of printers, PCs, mobile devices, solutions, and services, we engineer experiences that amaze. More information about HP Inc. is available at http://www.hp.com.

© 2016 HP Inc. The information contained herein is subject to change without notice. The only warranties for HP Inc. products and services are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.